top of page

Geld für Jugend und Zukunft

Rotary und Lions Clubs spenden 4800 Euro für Theaterpädagogik des Landestheaters

Eine Spende von 4800 Euro nahmen Kaufmännischer Direktor Bernd Vorjans (links) und Operndirektor Neil Barry Moss (Dritter von (links) fürs Landestheater entgegen. Unser Bild zeigt sie mit (von links) Rotary-Präsident Norbert Schug (Coburg), den Lions-Präsidenten Carsten Ritzau (Coburg-Veste) und Martin Vögele (Coburg) sowie Rotary-Präsident Bertram Steiner (Obermain).




COBURG. Bei einem Besuch der Endproben von ,,Richard O'Brien's Roc§ Horror Show" mit 160 Clubmitgliedern im Globe übergaben die Rotary und Lions-Clubs dem Landestheater Coburg einen Spendenscheck in Höhe von 4800 Euro zur Unterstützung der Theaterpädagogik.

Zur Idee des Probenbesuchs und der Spende sagt der Präsident des Rotary Club Coburg Norbert Schug: ,,Wir haben ia mit dem Globe ein neues Theatergebäude in Coburg, das wollten wir vom Rotary Club natürlich besuchen. Dann kam uns die Idee, auch andere Clubs für diesen Besuch zu gewinnen. Neben dem Rotary-Club in Obermain haben wir noch zwei Lions-Clubs in Coburg, die wir für die Idee begeistern konnten." Neben dem Eintrittspreis übergeben die Clubs dem Landestheater gemeinsam eine Spende, die laut den Spendern ,,im Bereich der Theaterpädagogik sicher eine sehr gute Verwendung findet".

Den Scheck entgegen nahmen der Kaufmännische Direktor des Landestheaters Coburg Bernd Vorjans und Operndirektor Neil Barry Moss, der sich über die Unterstützung der theaterpädagogischen Arbeit sehr freut: ,,Heutzutage können wir die Zukunft unserer Theaterlandschaft nur garantieren, wenn wir nachhaltig in die Jugend investieren - sei es für Bedarf auf oder hinter der Bühne, unser zukünftiges Publikum oder die zukünftigen Mitwirkenden

Comments


Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
bottom of page