Mehr anzeigen

30.05.2017

Mountainbiken im Unterricht -

Förderverein Lions Club Coburg Veste unterstützt Sportprojekt an MS Rödental

„Das ist cool und macht den Kopf frei!“- die Augen der Jugendlichen glänzen, wenn sie von dem neuen Projekt an ihrer Schule schwärmen.

Als Vorreiter im Schulamtsbezirk Coburg hat die Mittelschule Rödental-Oeslau eine Sportarbeitsgemeinschaft im Bereich Mountainbike mit eigenem Bikepool eingerichtet, an der sowohl Jugendliche aus den Ganztagsklassen als auch aus der Übergangsklasse teilnehmen können.

„Wir freuen uns, dass der Förderverein des Lions Club Coburg Veste die kompletten Kosten der 10 Mountainbikes übernommen und somit dieses so wichtige Projekt ermöglicht hat“, betont Rektorin Susanne Fritze.

Anlässlich des diesjährigen Schulfestes wurden nun die 10 Mountainbikes von Sportlehrer Rühr, der eigens eine entsprechende Schulung bei der Bayerischen Landesstelle für den Schulsport absolviert hat, offiziell vorgestellt und die Schüler gaben auch gleich einige Bunnyhops und Wheelies zum Besten. Grundposition einnehmen, präzise lenken und auch auf schwierigen Trails die Balance halten, das erfordert Disziplin und Konzentration. Und bringt neben dem Nervenkitzel auch körperliche Fitness und Ausdauer.

„Ich war von Anfang an von dem Bikepool begeistert und überzeugt“, so Beate Geist-Linse, Präsidentin des Lions Club Coburg Veste. „Und wenn wir damit auch einer breiteren Schülergruppe und wie in diesem Fall auch Jugendlichen aus der Übergangsklasse den Mountainbikesport zugänglich machen können, haben wir neben der sportlichen Förderung auch einen Beitrag zur Integration geleistet – ganz im Sinne der Lions: We serve.“

23.09.2017

Lions-Benefizgolfturnier bringt 4.500€

Der Lions Club Coburg Veste investiert in das Lions-Projekt „Klasse 2000“

 

Tambach – Für den Präsident des Lions Club Coburg Veste, Dr. Michael Wunderlich, war es die erste Amtshandlung seines Clubjahres und. Bei strahlendem Sonnenschein hieß er am vergangenen Samstag, 23.09.2017, die Golfer zum elften Benefizgolfturnier herzlich Willkommen. Zahlreiche Sponsoren, darunter auch der Golf Club Coburg selbst, machen das Turnier alljährlich zu einem Erfolg, so dass wieder ein guter Zweck unterstützt werden kann. Insgesamt 4.500 € konnten in diesem Jahr erzielt werden. Ein großer Teil davon fließt dem internationalen Lions Projekt „Klasse 2000“ zu, an dem beispielsweise auch die Heimatringschule Coburg teilnimmt. Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen.  „So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben. Das macht das Projekt so erfolgreich“, erklärt Präsident Dr. Michael Wunderlich stolz.

Pünktlich um elf Uhr begannen die Teilnehmer paarweise mit dem Kanonenstart  abzuschlagen. Am Schluss des Turniers ergaben sich folgende Platzierungen: In der Nettoklasse 3 ab Handicap 24,1 belegten  die Teams Heide und Dieter Jäger und Hannelore und Manfred Dehler  mit jeweils 52 Punkten den ersten und zweiten Platz. Den dritten Platz erreichten Marita und Rolf Reinermann mit 48 Punkten. In der Nettoklasse 2 (Handicap 16,6 bis 24,0) belegten Susanne Opas und Fabian Lünz mit 52 Punkten den ersten Platz. Platz zwei erreichten Christian Matthe und Michael Hümmer  mit 45 Punkten, dicht gefolgt von Karin und Peter Götz  mit 44 Punkten auf Platz drei. Die Nettoklasse 1 (Handicap 0 bis 16,5) wurde angeführt von Heiko Schubert und Uwe Koropecki  mit 49 Punkten. Petra und Dr. Lutz Schweißinger konnten sich im virtuellen Stechen mit 46 Punkten den zweiten Platz sichern vor Hartwig Knauer und Thomas Schmidt, die das gleiche Ergebnis aufwiesen. Der Gesamtsieg des Turniers ging an das Team Florian und Frank Wachter mit 44 Bruttopunkten. Die Sonderwertung Nearest tot he Pin ging bei den Herren an Thomas Hierlwimmerl und bei den Damen an Helga Wenzel. Den Longest Drive erzielte bei den Damen Doris Henkel und bei den Herren Florian Wachter.

 

Foto: Sieger des elften Benefizgolfturniers des Lions Club Coburg Veste

Lesen – Logo! – Logopädie
Praxisseminar für Vorlesepaten

„Wupp – wapp – pf – ks - scht – pst“ – wer nun meint, sich im Studio einer Comic-Vertonung zu befinden, irrt. Nein - so klang es im Praxisseminar für Vorlesepaten, zu dem der Förderverein des Lions Club Coburg-Veste im Oktober eingeladen hatte.

Seit nunmehr 6 Jahren stattet der Lions Club Coburg-Veste die Kindergärten der Stadt Coburg sowie im Landkreis mit seinen beliebten Bücherkisten aus, um den Kindern die Freude an Büchern näher zu bringen.
Das Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Vorlesepaten wird mit regelmäßigen Praxisseminaren mit Tipps für besondere Vorlesesituationen, Informationen über altersgerechte Kinderliteratur u.v.m. untermauert. Dabei konnte man schon Überraschungsgästen wie dem beliebten Schauspieler am Landestheater Coburg, Frederik Leberle, oder der Theaterleiterin der Theaterschule COBI, Nicole Strehl, über die Schultern schauen.

Auch dieses Mal hatte Gudrun Zaddach, Mitglied im Lions Club Coburg-Veste, mit viel Engagement ein Seminar der besonderen Art organisiert: Mit der Coburger Logopädin Uta Haeffner konnten die Seminarteilnehmer in die Welt der Logopädie eintauchen und den richtigen Umgang mit ihrer Stimme trainieren.

Der theoretischen Einführung durch Frau Haeffner in die Grundlagen der Logopädie folgte der praktische Teil mit Übungen für Stimme, Tonus, Atmung und Stimmgebung. Nach den Lockerungsübungen für Haltung und Tonus sowie Atemübungen machten stimmhaftes Lippensprudeln oder Stimmjogging, Hundehecheln oder Staub wegblasen Lust auf mehr.

Neben vielen Tipps zur Stimmbildung und Artikulation von Frau Haeffner kam natürlich auch das leibliche Wohl mit leckeren selbstgebackenen Kuchen nicht zu kurz.

Und wer wollte, konnte sich auch am Büchertisch über die neuesten Kinderbücher, die die Buchhandlung Riemann zur Verfügung gestellt hatte, informieren.

Eine gelungene Veranstaltung, die uns gespannt auf das nächste Seminar warten lässt!