Ein schönes Fest für jedes Kind – der Coburger Kinderbaum

Trotz oder gerade wegen der aktuellen Corona-Pandemie wird auch in diesem Jahr die Aktion „Kinderbaum – Coburg hilft“ durchgeführt. Ab dem 20. November steht wieder ein besonderer Christbaum in der Sparkasse am Marktplatz. Ihn schmücken kleine Anhänger, auf die Kinder ihre Weihnachtswünsche geschrieben haben. Wer möchte, kann einen dieser Anhänger vom Baum nehmen und einem Kind einen Wunsch erfüllen. Diese haben einen Wert von bis zu 50 Euro.

Der Kinderbaum ist eine gemeinsame Aktion der Stadt Coburg, Stabsstelle „Bündnis Coburg – Die Familienstadt & Demografie“, dem Lions Club Coburg Veste in Zusammenarbeit der HUK-Coburg, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, dem Kinderschutzbund und dem Domino-Coburg.


„Mit dem Kinderbaum werden viele Kinder und junge Menschen erreicht, die sonst an Weihnachten mit leeren Händen dastehen würden,“ sagte Oberbürgermeister Dominik Sauerteig. „Es ist schön, dass es in unserer Stadt Zusammenhalt und Gemeinschaft gibt.“



„Ziel ist es, dass jedes Kind in Coburg ein Weihnachtsgeschenk erhalten soll. Für viele ist das selbstverständlich. Doch in unserer Stadt gibt es auch Kinder, deren Eltern weniger oder kein Geld für Geschenke haben, oder auch Kinder die keine Eltern haben. Speziell für diese Kinder ist der Kinderbaum gedacht“, erklärte Bianca Haischberger, Leiterin des „Bündnis Coburg – Die Familienstadt & Demografie“. „Der Kinderbaum wird seit Beginn der Aktion im Jahr 2013 sehr gut angenommen. Es ist schön zu sehen, wie viele Bürgerinnen und Bürger zu Weihnachten nicht nur an die eigene Familie, sondern auch an andere denken.“ freut sich Haischberger.



„Es ist uns vom Lions Club Coburg Veste ein Herzensanliegen, dass möglichst alle Kinder in Coburg ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Getreu unserem Lions-Motto ‚we serve‘ unterstützen wir deshalb jedes Jahr den Kinderbaum. Jeder kann mitmachen. Schenken Sie mit Herz und bringen Sie Kinderaugen zum Leuchten!“, wünschte sich die Präsidentin des Lions Club Coburg Veste, Dr. Dorothée Sinha.


„Wir sind gerne Teil dieser gemeinsamen Aktion und unterstützen das Projekt des Coburger Kinderbaumes. Auch dieses Jahr halten wir an der Tradition fest und stellen unsere Kundenhalle sowie den Baum, an dem die Wünschekärtchen hängen, zur Verfügung. So wollen wir mithelfen und Kindern, denen es nicht so gut geht, ihre Weihnachtswünsche erfüllen“, betont Dr. Martin Faber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Coburg - Lichtenfels.


In diesem Jahr beteiligt sich die HUK-COBURG zum dritten Mal als Kooperationspartner an dieser Aktion.


„In dieser Vorweihnachtszeit wollen wir sogar noch mehr Wünsche bedürftiger Kinder erfüllen “, berichtete Vorstandsmitglied der HUK-COBURG, Sarah Rössler. „Die Herzenswünsche der Kinder waren in den letzten Jahren immer ruckzuck unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verteilt“, so Rössler weiter.

In diesem Jahr kann es leider aufgrund der Corona-Richtlinien keine gemeinsame Weihnachtsfeier für die Kinder geben. Die Geschenke werden daher mit Unterstützung der DOA Stiftung von Bearpaw Products direkt an die Schulen zur Bescherung gebracht.


Die Anhänger mit den Wünschen der Kinder können zwischen Freitag, 20. November und Montag, 07.