Musik gegen Einsamkeit

Mit musikalischen Ständchen erfreuten Coburger Musiker Seniorinnen und Senioren von vier Wohnheimen und dem Hospiz Lebensraum. Die Idee für diese kleinen Open-Air-Konzerte hatte der Lions Club Coburg Veste.

Der Lions Club Coburg Veste veranstaltete ein „musikalisches Ständchen“ vor vier Coburger Seniorenheimen und dem Caritas-Hospiz. Coronabedingt mussten die Konzerte im Freien stattfinden. „Unser Ziel ist es, nicht nur Senioren fröhliche Momente mit Musik zu gestalten, sondern auch Kulturschaffende der Region unterstützen, sagte DorothéeDorothée Sinha, Präsidentin des Lions Club Coburg Veste. Diese treffe die Pandemie besonders hart. Vor allem Soloselbstständige, die von der Musik leben, würden unter dem Wegfall von Musikengagements, privatem Musikunterricht und Auftritten leiden.

„Mit der Aktion Ständchen für Senioren möchten wir Musik zu den Senioren bringen“, so Dorothée Sinha. Nach über einem Jahr Corona-Ausnahmesituation seien Senioren in Pflegeheimen aber auch Künstler immer noch stark betroffen. „Wir möchten auch in diesem Jahr wieder etwas für unsere Senioren tun“. Im letzten Jahr habe der Lions Club Coburg Veste iPads gespendet, damit die Kontaktaufnahme zur Außenwelt erhalten bleiben konnte. Immer noch sei der Alltag gerade in den Seniorenheimen recht trist.

Die Aktion verfolgt ein doppeltes Ziel: Künstler können endlich mal wieder etwas vor Publikum spielen und die Senioren erhalten Musik „frei Haus“, wenigstens die jeweils erlaubten fünfzehn Minuten.